27. Oktober 2020 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

L’Opéra de Paris 1900–1960 – Une Histoire Sonore

L’Opéra de Paris 1900–1960 – Une Histoire Sonore
L’Opéra de Paris 1900–1960 – Une Histoire Sonore

Was für ein Fest – und noch dazu: nach guter französischer Tradition ein Fest in vier Akten. Da wäre zunächst die Institution der Pariser Oper mit ihrer diese Gattung maßgeblich mitbestimmenden Geschichte, dann das auf klassisch-romantischer Basis beruhende, kontinuierlich entwickelte und wo nötig frankophonisierte Repertoire, ferner die über Jahrzehnte gewachsene Phalanx von meist guten, oft auch herausragenden Sängerinnen und Sängern, und schließlich die aus all dem resultierende Einspielung auf einem Medium, das eine mechanische Aufnahme für die Zeitgenossen und die Nachwelt speichert.

Anzeige

Für diese 10 CDs umfassende Dokumentation wurden aufwendig Archive gesichtet und durchhört, einzelne Tracke ausgewählt und geordnet. Darunter findet sich historisch Rares (wie die wegen technischer Gegebenheiten kurios uminstrumentierten Einspielungen aus der ersten Dekade des 20. Jahrhunderts), aber auch Herausragendes wie Rita Gorr als Medée (1959). Mit Blick auf die Konzeption handelt es sich allerdings eher um eine Fundgrube. So wird im Booklet zwar die Geschichte der Institution mit vielen Daten und Fakten skizziert, auf den CDs aber findet sich das Vorhandene dazu quer nicht interpretationsgeschichtlich nach den Aufnahmedaten, sondern nach Komponisten geordnet, Andererseits wird man so beim Durchhören immer wieder durch chronologische Sprünge überrascht, steht auch ein sängerisches Missgeschick wie die Arie aus Saint-Saëns‘ Ascanio (1902) durch und darf sich gleich danach über die archaische Modernität einer Arie aus Déjanire wundern (1907).

Entsprechend bietet diese Box weit mehr also eine bloße Dokumentation. Es handelt sich um eine klingendes Enzyklopädie der Operngeschichte, der sie realisierenden Stimmen, der Interpretation und endlich des Repertoires.


L’Opéra de Paris 1900–1960 – Une Histoire Sonore
Malibran CDRG 215 (1901–1964)

HörBar<< National Theatre Belgrade – Seven Great Russian Operas from 1955
Anzeige