22. Januar 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

19th-Century Saxophone – Kurt Bertels

19th-Century Saxophone – Kurt Bertels
19th-Century Saxophone – Kurt Bertels

So hat man das Saxophon wohl nur ganz selten in der Kammermusik gehört. Denn die eingespielten Werke entstammen dem 19. Jahrhundert, mithin der Prä-Jazz-Ära. Und so ist es möglich, dass das Instrument hier gefahrlos eine Grande Polonaise, ein salonverdächtiges «Souvenir» oder auch gleich mehrfach ein «Morceau de Concert» meistert.

Anzeige

Die hier eingespielten Stücke stammen alle aus dem Umkreis der sehr frühen Saxophon-Klasse am Brüsseler Conservatoire (1867–1904) von weitgehend unbekannten Komponisten (Gilson und Jongen ausgenommen) und werden mit großer Sicherheit zukünftig das Repertoire erweitern – sofern man das Instrument einmal «klassisch» spielt und damit im ursprünglichen Sinne seines Erfinders Adolphe Sax. Technik, Gestik und Figurationen erinnern daher häufig und nicht zufällig an Kompositionen von Carl Maria von Weber oder Felix Mendelssohn Bartholdy, wobei der Ton des verwendeten alten Instruments (ein Buffet Crampon von 1898) deutlich enger, dunkler und auch rauer im Timbre ist als gewohnt. Er passt allerdings hervorragend zum Erard-Flügel aus demselben Jahr. Dass dieses spezielle Repertoire überhaupt wiederbelebt wurde, ist Kurt Bertels und seinen Nachforschungen zu verdanken. Auch auf dem Saxophon beweist er sich als bester Anwalt seiner Schützlinge, am Flügel verständig unterstützt von Bert Koch.


The Saxophone in 19th-Century Brussels.

  • Nazaire Beeckman: Grande Polonaise, Souvenir du Château de Westerloo op. 21 (1894), Concertino Militaire op. 23 (1891), Morceaux de Concert Nr. 2 und Nr. 3 (1888, 1890), Elégie op. 14 (1889), Rhapsodie Flamande op. 29;
  • Gustave Poncelet: Hérodiade;
  • Paul Gilson: Improvisation (1906);
  • Joseph Jongen: Méditation op. 21 (1901)
    Kurt Bertels (Saxophon), Bert Koch (Klavier)

Etcetera KTC 1683 (2019)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

HörBarSalonmusik für Waldhorn – Renée Allen >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige