22. Juni 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Juan Sebastian Elkano / Euskal Barrokensemble

Juan Sebastian Elkano / Euskal Barrokensemble
Juan Sebastian Elkano / Euskal Barrokensemble

Kurios. Der erste Track mit seinen Hafensignalen erinnert mich ein wenig an eine als Erbstück erhaltene Schallplatte mit einem typischen «Hamburger Hafenkonzert» aus den 1950er Jahren. Dann aber setzen Rezitation und ein baskisches Volkslied ein – und schon ist man mittendrin in der hier musikalisch erzählten Geschichte um Juan Sebastian Elkano, der einst die erste Weltumseglung von Magellan 1522 vollendete. Von den ehemals 242 aufgebrochenen Seeleuten erreichten nur 18 wieder ihren Heimathafen.

Anzeige

Elkano (bzw. Elcano, 1486/87–1526, zunächst Bootsmann dann Kapitän jener Exposition) gab aber nur das äußere Stichwort für dieses bunte Doppelalbum, das eher (und wortwörtlich) im Bereich der Weltmusik anzusiedeln ist. Abgedeckt werden mit vielfältigen Assoziationen nicht nur mehrere Jahrhunderte, sondern auch verschiedene Stationen der Reise. Ein großes Wagnis, denn aus Mangel an aufführungspraktischen Quellen handelt es sich um eine von Miren Zeberio und Enrike Solinís angefertigte Neuinterpretation der Gesänge und Melodien – äußerlich stimmig, aber mit fraglicher Authentizität. Wer schon bei einer der vorhergehenden musikalischen Reisen bei Jordi Savall angeheuert hat, der wird auch mit dem Euskal Barrokensemble glücklich werden. Wer aber kritisch auf die Produktion und das Booklet schaut, dem stellen sich doch Fragen. Zum einen reicht der zeitliche Horizont der eingespielten Stücke weit über die Lebenszeit Elkanos hinaus, zum anderen verweist manche Nummer arg in die Richtung eines schmissigen Ethnopop. So sympathisch es ist, in wahrlich farbenprächtigen Besetzungen ganz unterschiedliche musikalische Traditionen zu erfahren (sephardisch, arabisch, abendländisch), so klar muss sein, dass es sich eben doch nur um ein Arrangement des schmalen Vorhandenen handelt. Zudem wird dem aufmerksamen Leser des Booklets nicht entgehen, dass eine Legende aufgebaut wird – um den baskischen Kapitän und die namenlosen baskischen Seefahrer jener Zeit. Ziemlich eigenartig, wenn hier dann auch die Strandung und Ermordung baskischer Walfänger im Jahre 1615/16(!) auf Island zum Thema wird…


Juan Sebastian Elkano: The first voyage round the world.

Canciones & Tänze aus dem Mittelalter & Barock von Margarita de Navarra, Claude Gervaise, Juan de Anchieta, Mateo Flecha, Bernat Etxepare, Miguel Navarro, Pierre Attaignant, Robert Ballard, Martínez de Bizcargui, Santiago de Murcia etc.
Euskal Barrokensemble, Enrike Solinís

Alia Vox AV 9933 (2018)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

 

 

HörBar<< Haydn op. 76 / The London Haydn QuartetBenjamin Britten / Peter Grimes >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige