26. September 2020 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Kancheli: 33 Miniatures – George Vatchnadze / Suren Bagratuni

Kancheli. 33 Miniatures – George Vatchnadze / Suren Bagratuni
Kancheli. 33 Miniatures – George Vatchnadze / Suren Bagratuni

Nun veröffentlicht, wirkt diese Produktion wie ein musikalischer Nachruf auf Giya Kancheli (1935–2019), vor allem mit den insgesamt 33 kurzen, frei zusammen­gestellten Klavierstücken aus dem Zeitraum zwischen 1965 und 2004, vielfach Melodien aus Film- oder Schauspielmusiken. Man fühlt sich an ein sich langsam drehendes Kaleidoskop erinnert, hier allerdings mit zahlreichen irritie­renden, mitunter gar aufschreckenden Nebengeräuschen (etwa in Track 3).

Anzeige

Et­was ratlos stehe ich vor der Kombination dieser durchwegs ruhigen, nach innen gerichteten Töne mit der expressiv klagenden Sonate für Violoncello solo von Ruben Altunyan (*1939), die sehr schnell die Aufmerksamkeit bindet. Was die Seele der noch immer viel zu sehr auf Aram Khatschaturjan reduzierten armeni­schen Musik wirklich ausmacht, zeigen die Fünf Stücke über Volksweisen von Sulkhan Tsintsadze (1952–1991) am Ende.So überzeugen bei dieser Produktion die kam­mermusikalischen Zugaben mehr als das kleinteilige Epitaph.


Kancheli: 33 Miniatures
George Vatchnadze (Klavier) / Suren Bagratuni (Violoncello)
Piano Classics 2CD PCL10198 (2014)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

 

HörBar<< Les Six & Satie – Pascal & Ami RogéIbert: Miniatures – Jean-Yves Sebillotte >>
Anzeige