27. Mai 2020 nmz – HörBar – täglich dabei und abgeört

Jet Set! Classical Glitterati – The New Dutch Academy

Jet Set! Classical Glitterati – The New Dutch Academy

Mit dem Titel dieses Albums darf man sich schwertun. Denn weder den langjährigen Goethe-Vertrauten Carl Friedrich Zelter (1758–1832) noch den in London wirkenden Carl Friedrich Abel (1723–1787) darf man zum schicken Jetset zählen (ob nun mit oder ohne Jet). Auch die Bezeichnung „Classical Glitterati“ ist nicht gerade glücklich gewählt. Dazu ist Zelters Bratschenkonzert (ein seltenes Original) von der Erfindung und Ausarbeitung her einfach zu bieder.

Anzeige

Aber diese Sinfonien von Abel! Wer hier nur milde lächelt, sollte seine Ohren spitzen. Denn es sind Werke von stupender thematischer Erfindung und unglaublichem Reiz. Allein die dichte Sonorität des Kopfsatzes von op. 14/1 eröffnet eine unerhörte Welt, und das Finale entwickelt sich rasch zum Ohrwurm. Warum diese Musik erst jetzt entdeckt und erstmals eingespielt wird, ist ein Rätsel. Ergänzt wird das anregende Programm sinn- und geschmackvoll durch drei Arien (Mozart, Storace, Paisiello). Simon Murphy und seiner New Dutch Academy ist hier in jeder Hinsicht ein wirklich großer Wurf gelungen.


Jet Set! Classical Glitterati
Gudrun Sidonie Otto (Sopran), Simon Murphy (Viola und Leitung), The New Dutch Academy
Pentatone PTC 5186 787 (2017)

HörBar<< Wolfgang Amadeus Mozart: Le Testament Symphonique – Le Concert des Nations, Jordi SavallGustav Mahler: Titan. Eine Tondichtung in Symphonieform – Les Siècles, François-Xavier Roth >>
Anzeige