3. März 2024 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

paper moon / Manos Hadjidakis

paper moon / Manos Hadjidakis
paper moon / Manos Hadjidakis
Das Cover verspricht nicht zu viel. Es handelt sich um ein durch und durch poetisches Album, wundervoll warm und klar im Klang, vollendet in der Interpretation. Die griechische Gitarristin Elena Papandreou, die zwar in über zwei Jahrzehnten in 40 Ländern aufgetreten ist, aber noch immer als Geheimtipp gelten muss, hat mit paper moon nun ein Projekt realisiert, das als Herzensangelegenheit schon lange nach einer Realisierung verlangte: Ausgangpunkt bilden Lieder von Manos Hadjidakis (1925–1994), der auch hierzulange durch sein Lied «Ein Schiff wird kommen» (1960) wenigstens den älteren Leser:innen noch bekannt sein dürfte. Er gehört jedenfalls zu jenen Komponisten, deren Name häufig ungenannt bleibt oder nur im Kleingedruckten des Abspanns erscheint: Neben knapp einem Dutzend instrumentaler Werke und 16 Balletten lag sein Schwerpunkt auf 61 Bühnenmusiken, 77 Filmscores, vielen Liederzyklen und Liedern, die in ihrer Originalgestalt irgendwo zwischen Lied, Schlager und modernem Gemeingut liegen.

Davon ist auf diesem Album nur wenig zu spüren. Vielmehr hinterlassen die Bearbeitungen von Roland Dyens und Orestis Kalampalikis den Eindruck von eigenständigen Charakterstücken, die wohl genau so geschrieben werden mussten. Natürlich trägt vor allem die jeweilige Melodie, es sind aber die sehr unterschiedlichen, absolut idiomatisch gesetzten Begleitungen, die dem Ganzen eine verblüffende Authentizität verleihen. Wie faszinierend Elena Papandreou die unterschiedlichen Ausdruckssphären auslotet, im Stillen singt und doch sehr eigenständig gestaltet, dürfte nicht allein die Kenner des Instruments begeistern. Mehr noch verweisen die Bearbeitungen zurück auf die Originale – von denen man dann aber gern wieder zurückkehrt. Das als Supplement nachfolgende Preludio de la Nostalgia (2020) von Leo Brouwer (*1939) fügt sich dramaturgisch wie stilistisch bestens ein. Ein sehr stilles, nachdenkliches, wunderschönes Album für die späten Stunden des Tages.


paper moon
Manos Hadjidakis. Songs, arr. für Gitarre von Roland Dyens und Orestis Kalampalikis: Paper Moon,The Urchins down in the Meadow, Hymettus, The Postman is Dead, Noble Dame, In this Boat, A Stroll to the Moon,The Coachman, I Have a Secret, Little Rallou, Wide Open Sea, Sweet Smell of Jasmine; Leo Brouwer. Preludio de la Nostalgia (2020)
Elena Papandreou (Gitarre)

BIS BIS-2636 (2022)

HörBarNight Music / Vitalii Kyianytsia >>
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.