1. Dezember 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Arthur Hnatek Trio – Static

Arthur Hnatek Trio - Static
Arthur Hnatek Trio – Static

Es brodelt, nix static. Feinstrukturen in Rhythmus und Harmonik. Dazu muss sich das Trio nicht überschlagen. Es reicht einfach, sich konsequent und mit einer geradezu abstrakten Klarheit kompositorisch zu formieren. So ein bisschen mondrianartig wirkt das.

Fast maschinisch. Aber man soll sich da nicht irren, es brodelt dabei und die Musik webt sich dabei. Überhaupt ist alles dabei. Im Bauplan bewegt sich spinnenartig das Saxophon von Francesco Geminiani. Ein musikalisches Netz, das mit einem Faden beginnen mag, sich symmetrisch entwickelt mit Laufbahnen und Klebelinien. Statisch! Bewegt durch musikalisches Wetter – aber irgendwie verloren in einer Art Wüste aus Eis. Farben: klar. Bewegung: richtungssicher. Brew! Am Ende Techno?

Und im nächsten Stück wieder eine andere musikalische Welt. Reichhaltige Musik. Statisch, flüchtig. Vertraue nur keiner Melodie unter 80. Es ist erstaunlich, wenn das im Jazz passiert. Nicht ungewöhnlich, aber die Umkehrung der musikalischen Hierarchien klappt selten so gut wie hier vorgeführt.


Arthur Hnatek Trio – Static

  • Arthur Hnatek – drums
  • Francesco Geminiani – tenor saxophone
  • Fabien Iannone – double bass

Whirlwind Records

Recorded at Suburban Sound, Winterthur, Switzerland, Recorded and mixed by Valentin Liechti, Mastered by Matt Colton, Produced by Arthur Hnatek, Executive Producer – Michael Janisch, Album Artwork by Studio-Bollo

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

 

 

close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.