29. Januar 2022 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch
Brahms, Piatti / Guido Schiefen

Brahms, Piatti / Guido Schiefen

Alben wie dieses führen immer wieder vor Augen, wie selbstverständlich und selbstgerecht wir heute mit dem Repertoire und den wichtigsten Protagonisten des Musiklebens im langen 19. Jahrhundert umgehen. Die Fokussierung auf einzelne Meister, die Auswahl nur weniger Werke und die nach wie vor höchst präsente Heldenverehrung lassen weit gespannte Netzwerke, ganze Œuvres und den internationalen Austausch im Nebel der Zeit verschwinden. Noch immer wird die Reichweite des (auch institutionellen) Wirkens von Franz Liszt unterschätzt, das früh ausgeprägte öffentliche britische Musikleben auf dem Kontinent nicht wahrgenommen, die Musikkultur des östlichen Kakaniens

Teil 4 von 5 in Michael Kubes HörBar #040 – Cellomania
Weiterlesen
J. B. Chr. Freislich: Kantaten

J. B. Chr. Freislich: Kantaten

Andrzej Szadejko und sein Goldberg Baroque Ensemble sind mit Sicherheit nicht die «Entdecker der Danziger Barockzeit», aber sie können auf zahlreiche Studien aus den letzten Jahrzehnten aufbauen, die aus der Sichtung von Quellenmaterial hervorgegangen sind. Die achte Folge der bei Dabringhaus & Grimm erscheinenden CD-Serie «Musica Baltica» bringt nun weltliche Kantaten von Johann Balthasar Christian Freislich (1687–1754), dessen Schaffen bereits 1997 in einer Leipziger Dissertation umfänglich und mit Werkverzeichnis aufgearbeitet wurde. Genauer müsste man also propagieren: Andrzej Szadejko ist es gelungen, viele Institutionen mit ins Boot zu nehmen, um international

Teil 2 von 5 in Michael Kubes HörBar #035 – Schiff ahoi
Weiterlesen
Opera Phantasies – Volker Reinhold

Opera Phantasies – Volker Reinhold

Es ist bereits die dritte Folge, mit der Volker Reinhold (Violine) und Ralph Zedler (Klavier) zu einer kleinen Rundreise durch die vielfach belächelte Abteilung der Opernfantasien einladen. Nach dem doppelten Pablo de Sarasate sind es hier nun vier Virtuosen aus zwei Jahrhunderten, die sich kreativ mit Melodien aus bekannten Opern auseinandergesetzt haben. Das herausragende geigerische Können spiegelt sich dabei in Partituren, die eben nicht bloß spieltechnische Bravour und melodischen Fluss verbinden, sondern auch dramaturgisch die Vorlagen durchdenken – so etwa bei Antonio Bazzini, der ausschließlich thematisches Material verwendet, das Verdi

Teil 4 von 5 in Michael Kubes HörBar #024 – Raritäten
Weiterlesen
Futurism and Early Italian Avantgarde – Steffen Schleiermacher, Klavier

Futurism and Early Italian Avantgarde – Steffen Schleiermacher, Klavier (2018)

Eine CD voll rätselhafter Stücke. Nicht alles folgt dabei der brutalen Ästhetik des Futurismus, durchwegs aber handelt es sich um Raritäten des Repertoires. Mehr als nur gelegentlich drängt sich der Eindruck auf, als würden die mitunter lärmenden Werke den glühenden Manifesten ihrer Autoren um Meilen hinterherhinken. Und dennoch: Steffen Schleiermacher hat erneut einen Werkbestand ausgegraben, eingespielt und im Booklet kommentiert, der schon beim ersten Hören verblüfft, Fragen aufwirft und zum Weiterdenken anregt – zumal der stilistische Bogen weit gespannt ist: von Pratellas Battaglia (1913) bis hin zu Casellas seltsam geheimnisvoller

Teil 7 von 7 in Michael Kubes HörBar #009 – 2020/01
Weiterlesen