21. April 2024 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Ketil Bjørnstad / Lofotoratoriet

Ketil Bjørnstad / Lofotoratoriet
Ketil Bjørnstad / Lofotoratoriet
Es ist eine Hymne auf die Natur, ihre Schönheit und Kraft, und auf die Menschen, die mit ihr leben in einer Landschaft, die für viele zu einem Sehnsuchtsort geworden ist: die der norwegischen Lofoten. Nördlich des Polarkreises gelegen, werden diese Inseln mit dem Wechsel der Jahrzeiten in Dunkelheit und Licht getaucht, von Sturm und Gischt umgeben. Dass dort allerdings auch alle Formen der Kunst zuhause sind, mag einen Außenstehenden zunächst verwundern. Wer hat hierzulande schon etwas vom sommerlichen Lofoten Internasjonale Kammermusikkfest gehört?

Über eine Region, mehr noch: über diese Region ein ganzes Oratorium zu schreiben, ist ein singulärer Akt. Die Schweizer haben ihre «Ortspreislieder», hier aber wurde an einem schon mehr als zehn Jahre zurückliegenden Abend in geselliger Runde die Idee geboren – und 2017 mit lokalen und nordischen Kräften realisiert (u. a. von dem schon länger bestehenden, von der international bekannten Marianne Beate Kielland geleiteten Frauenchor Lofoten Voices). Als Komponist hat Ketil Björnstad (geb. 1952) ein Werk geschaffen, das (ziemlich sicher) kaum außerhalb der Lofoten aufgeführt werden wird, zumal alle gesungenen und gesprochenen Texte in norwegischer Sprache verfasst sind). Die Musik gleitet in ruhigen Harmonien dahin und erinnert wechselweise an neuere Kirchen- oder Folkmusik. Stürmisch (wie auf dem Cover) geht es jedenfalls kaum zu; die Rezitationen längerer Passagen (diese im Booklet allerdings ohne Übersetzung) verweisen auf allerlei Gefahren und Geschichten. Ein überschaubar besetztes Werk mit insgesamt 18 Nummern, das auf überraschend einfache, fast meditative Art sehr viel zu erzählen hat.

Ketil Björnstad. Lofotoratoriet (2017)
Marianne Beate Kielland (Mezzosopran, Leitung), Terje Brun (Akkordeon), Brage Tørmænen (Percussion), John Inge Johansen (Rezitator), Lofoten Voices, Minensemblet

Lawo LWC 1202 (2019)

HörBar<< Sebastian Fagerlund / Oceano
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.