20. September 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Pianistische Miniaturen von Komponistinnen – Viviane Goergen (Klavier)

Teil 3 von 7 in Michael Kubes HörBar #007 – 2019/07
Pianistische Miniaturen von Komponistinnen – Viviane Goergen (Klavier)

Dies ist eine dieser CDs, die gemischte Gefühle aufkommen lässt. Natürlich handelt es sich um durchweg hörenswerte Musik. Doch wer wirklich etwas für Komponistinnen von einst tun möchte, der sollte (wo möglich) sich auf Werke aus gewichtigeren Gattungen als dem charakteristischen Klavierstück fokussieren.

Anzeige

Denn was Viviane Goergen präsentiert, ist eine Folge von interessanten Piècen – wenig für eine Expedition, an deren Ende eine wie auch immer geartete Form der musikgeschichtlichen Rehabilitation stehen soll. Wunder sind also nicht zu erwarten.


Pianistische Miniaturen von Komponistinnen: Werke von Mel Bonis, M. Roesgen-Champion, O. Sikóva-Dvořákóva, V. Kaprálová, G. Tailleferre, M. Jaëll, S. Zaranek, V. Winogradowa, A. Terzian. Viviane Goergen (Klavier)
Ars Produktion ARS 38 559 (2017)

 

HörBar<< Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 – Stuttgarter Philharmoniker, Gabriel FeltzChameleon: Werke von Georg Philipp Telemann – New Collegium >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige