20. Juni 2024 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Joey Alexander: Continuance

Joey Alexander: Continuance
Joey Alexander: Continuance

Pures Musikerglück in humorvollen Arrangements gegossen bietet hier der Pianist Joey Alexander an. Gleich mit dem ersten Track setzt er an schwebender Leichtigkeit und in kompositorischer Schläue ein Sonderzeichen.

Ihm nächst zur Seite steht mit Theo Croker ein Musiker an der Trompete, der sich ebenso pointiert wie zurückhaltend ausdrücken kann. Das auf diese Weise erweiterte Klaviertrio spielt sich mit einer musikalischen Wärme in die Ohren und das Verarbeitungsteil, welches dazwischen liegt.

Musikalische Glückskekse, die überhaupt nicht krümeln. Was halt auch ein bisschen am amerikanischen Supermusiker-Wirhabenesdrauf-Tonfall liegt, erzeugt durch diese langgezogenen Trompetentönen über einer rhythmisch hochpolierten Mixtur wie bei «Hear me now». Das funktioniert aber trotzdem ohne in toten Klischeegräben abzusaufen, die diese Musik wie jede andere in Klang umsetzte und darin zur Warenhausmusik dystopierte. Das Trio mit Alexander, Funn und Davis bleibt immer schwerelos und gewichtig. So ist auch das hymnische «Great Is Thy Faithfulness» schlank und luftig – und humorvoll verspielt.


Joey Alexander: Continuance [2023]

  • Joey Alexander – piano, Fender Rhodes, Mellotron
  • Theo Croker – trumpet (tracks 1, 2, 3, 5)
  • Kris Funn – upright bass
  • John Davis – drums

Mack Avenue Records MAC1208 (Vinyl, CD, digital)
VÖ November 3, 2023

hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.