20. September 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Around Paris

Teil 4 von 5 in Michael Kubes HörBar #034 – à la française

Muss man ein Album wirklich «Around Paris» nennen, wenn sich dieses Versprechen schon mit Blick auf die Werke nicht erfüllt? Offenbar bestand nur wenig Zutrauen in die eigene Auswahl, so dass dieser fraglos atmosphärische Titel einen Zusammenhang stiften soll, der letztlich nicht gegeben ist.

Anzeige

Around Paris
Around Paris

Strawinskys L’histoire du Soldat entstand nun einmal in der Schweiz, ebenso wie Bartóks Kontraste. Sie bleiben hier dennoch keine Fremdkörper, denn das Programm wird durch die ungewöhnliche kammermusikalische Formation aus Klarinette, Violine und Klavier getragen, die man eigentlich als von Bartók gesetzt annimmt, für die allerdings schon zuvor Strawinsky und Darius Milhaud Werke arrangiert hatten.

Am wohl faszinierendsten ist dabei die Verschmelzung oder Alternierung im Diskant, zumal beide Melodieinstrumente ein volksmusikalisches Potential in sich tragen. Für Abwechslung sorgen die Rhapsodie für Klarinette wie auch die Violinsonate von Debussy – beides Werke, die dann doch nicht so oft zu hören sind. An die «extra dry» geratene Akustik muss man sich allerdings erst gewöhnen, sie macht die ohnehin schon recht trockenen Interpretationen geradezu kantig. Das leuchtet bei Bartóks Kontrasten rasch ein, Milhauds Musik kann dies auch gut vertragen, bei der Geschichte vom Soldaten tritt die Faktur geschnitten scharf hervor, doch der Pedaleinsatz bei den Kompositionen von Debussy fängt das ein wenig auf.

Allerdings sitzt Gerardo Vila mit seinem Flügel gefühlte zwei Meter zu weit hinten, was das kernig-sonore Spiel von Gyula Stuller (Violine) und den dynamisch fein abgestuften Ton von Davide Bandieri (Klarinette) wiederum in fortdauernder Präsenz hält.


Around Paris. Werke für Klarinette, Violine und Klavier

  • Darius Milhaud: Suite für Violine, Klarinette und Klavier op. 157b (1936);
  • Claude Debussy: Rhapsodie für Klarinette und Klavier Nr. 1 (1910);
  • Igor Strawinsky: Suite aus «L’histoire du Soldat» für Klarinette, Violine und Klavier (1919);
  • Claude Debussy: Violinsonate (1917);
  • Béla Bartók: Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier (1938).

Davide Bandieri (Klarinette), Gyula Stuller (Violine), Gerardo Vila (Klavier)

Brilliant Classics 96001 (2019)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

 

HörBar<< Chamber Music with Winds and PianoFrench Duets >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige