5. Dezember 2022 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Hans Arnold – Interim

Hans Arnold – Interim
Hans Arnold – Interim

Was ist das? Das Setup besteht aus Wurlitzer Piano und stehender Bass Drum. Daraus und drumherum wird gefrickelt, geloopt und gewerkelt. Hobbykeller, Experimentalküche der Repetitions-Avantgarde? — Oder einfach nur ein Denkmal der Tonkunst?

Dass das nämlich nicht zu einer geschmäcklerischen Sülze gefriert, dafür sorgt Hans Arnold immer wieder mit kleinen Steinchen, die er in die Kompositionen streut und die gottlob eher nur ein Ausrutschen beim Mithören erzeugen («Future in Present»). An sich auch erstaunlich, welche verschiedenen musikalischen Poetiken sich mit dem genannten Instrumentarium erzeugen lassen. Auch im Bereich der Geräusche («Hemisphere»), wo es nach einem fenderpianoklangähnlichen Musikzieren in Schrittgeschwindigkeit in einer sich dauernd modulierenden Klangwolke aufrauschend verliert.

… Spiel von Impuls und Rausch …

Das hochfeingehörte In- und Übereinanderlagern unterschiedlicher Muster wie beim titelgebenden Track «Interim» – hier wieder im Spiel von Impuls und Rausch – oder bei «Distancing» – im Spiel unterschiedlich langer repetierter melodischer und rhythmischer Phrasen – ist ebenso hörendenhöflich gestaltet wie faszinierend leicht gestaffelt, so dass man seine Laune nicht verliert.

«Interim» gibt es digital und als streng limitierte LP-Auflage bei TELESKOP seit dem 28.10.2022.


Hans Arnold – Interim [2022]

  • Hans Arnold – Wurlitzer Piano und Steel Drum

Teleskop

close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.