28. Januar 2023 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Oxalys

Oxalys
Oxalys
Hier ist schon das Cover ein echter Hingucker. Dabei ist der Messerschmitt Kabinenroller KR 200 keineswegs bloß ein historisches Modell: Er wird neuerdings wieder gebaut und ist auch mit einem E-Antrieb zu haben. Etwas für Liebhaber der späten 1950er Jahre, die mit wenig Gepäck unterwegs sind und auch einmal die Haube für den Umbau zum Cabrio abnehmen wollen. Was das schöne und farblich stimmige Artwork allerdings mit den eingespielten Nonetten zu tun hat, bleibt ein Rätsel… Musikalisch liegt der Charme zweifelsohne in der Werk-Auswahl; fast kann man schon von Raritäten sprechen (wobei jedes Nonett schon eine Rarität an sich darstellt).

Dass es auch bei einem nur sehr kleinen Werkbestand so etwas wie eine natür-liche Standardbesetzung gibt, zeigen die 1959 entstandenen Partituren von Nino Rota und Bohuslav Martinů, die (bewusst oder unbewusst) auf Louis Spohrs No-nett op. 31 (1813) zurückgehen, der bereits das Bläserquintett mit einem Quartett aus Streichern kombinierte (mit Kontrabass statt einer zweiten Violine). Bei Nino Rota kann die fünfsätzig angelegte Komposition auch vom Tonfall her ihre gefühlte Nähe zur heiter unterhaltenden Serenade nicht verbergen (und man wird wahrlich glänzend unterhalten). Martinů hingegen schrieb «ernster», legte die Faktur kompakter an und führte auf diese Weise die Besetzung fast aus dem Bereich der Kammermusik heraus – eine sehr gelungene Gratwanderung am Ende eines Lebenswegs, dessen letzter Ton noch lange nicht verklungen war. Und Eislers Nonett Nr. 2? 1941 in Mexiko entstanden, wirkt es keinesfalls zu leicht, sprengt aber auch den kammermusikalischen Rahmen (drei Violinen, Kontrabass, Flöte, Klarinette, Fagott, Trompete, Schlagwerk). Wer die alte LP vom Label «Nova» aus der DDR im Plattenschrank stehen hat, wird sich zudem Augen und Ohren reiben: Das Werk mit seinen neun Sätzen nimmt in der Interpretation vom Ensemble Oxalys eine ganz andere, neue Färbung an, es verliert etwas von der politischen Kraft, die man ihm einst mit einem spezifischen Ton gegeben hat. So eröffnen sich ganz andere Eisler-Welten.

Nino Rota. Nonetto (1959/74); Hanns Eisler. Nonett Nr. 2 (1941); Bohuslav Martinů. Nonett Nr. 2 H 374 (1959)
Oxalys

passacaille PAS 1103 (2020)

HörBar<< Anima Eterna BruggePolyphonia Ensemble Berlin >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Teil 4 von 5 in Michael Kubes HörBar #065 – gemischtes Ensemble