17. Juni 2024 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Leopold I. / Requiem & Lectiones

Leopold I. / Requiem & Lectiones
Leopold I. / Requiem & Lectiones
Es gab nur wenige blaublütige Herrscher, Kaiser wie Könige, die sich auf hohem Niveau schöpferisch betätigten. Unter ihnen tritt in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Kaiser Leopold I. (1640–1705) besonders hervor. In Wien als Leopold Ignaz Joseph Balthasar Franz Felician geboren, fallen in seine Regierungszeit ab 1668 die französische Expansion im Westen (unter Louis XIV.) und die des Osmanischen Reiches im Osten (einschließlich der Belagerung Wiens im Jahre 1683). Neben der Arbeit am Aufstieg der Habsburger blieb offenbar genügend Zeit zum eigenen Musizieren wie auch zum Komponieren – ca. 270 Werke unterschiedlichen Formats haben sich erhalten.

Zu den größten und bedeutendsten Partituren zählen ausgerechnet jene, die mit einem herben persönlichen Verlust verbunden waren: zunächst das lateinische Requiem, entstanden 1673 auf den Tod der Kaiserin Margarita Theresia, dann nur drei Jahre später die Tres Lectiones (1676) auf den Tod der Kaiserin Claudia Felicitas – beide Male offenbar mehr als nur staatspolitisch motivierte Ehen. Wie tief der Schmerz saß, wird nur ansatzweise aus den persönlichen Aufzeichnungen deutlich. Die Musik spricht da weit deutlichere Worte – mit gedämpften Zinken und Trompeten sowie einem fünfstimmigen Vokalsatz. Dass erst jetzt die bereits 2016 erfolgte Einspielung veröffentlicht wird, mag ein wenig verwundern, denn das Ensemble Weser-Renaissance Bremen unter Manfred Cordes beweist erneut ein außerordentliches Interpretationsniveau. Offenbar steht die Wiederentdeckung eines musikalischen Kaisers an – auch wenn in Bremen diese schon 2015/16 live über die Bühne ging.

Leopold I. Missa pro defunctis (Requiem); Tres Lectiones; Motetto de Septem Doloribus Beatae Mariae Virginis
Weser-Renaissance Bremen, Manfred Cordes

cpo 555 078-2 (2016)

HörBarFriedrich II. / Gian-Luca Petrucci >>
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.