5. Dezember 2022 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

H. C. Behrendtsen

H. C. Behrendtsen – H. C. Behrendtsen [2022]
H. C. Behrendtsen – H. C. Behrendtsen [2022]
Surfen mit Krawallhemd. Diese Musik labelt unter „Math Rock Experimental Band“. Also: Jazz!  Was ist denn jetzt nicht Jazz, und warum sollte es anders sein. Wenn alles Jazz ist, wäre Jazz die am häufigsten gehörte und gespielte Musik. Hauptsache ist doch, man ist mitten drin und auch dabei. Fast gezwungenermaßen, es sei denn man findet schnell den Ausschaltknopf. Gut, lass‘ eben an. Lass‘ eben leben. Oder lass‘ es eben.

Wir befinden uns in der Leipziger Klangtiefebene, die Furchen schlägt in das Gestrüpp aus Barbecue-Muzak-Saucen-Bullshit. Strampeln wie im Moder. Moderer wird’s kaum irgendwo. Da kann man es sich angenehm ungemütlich machen und mit den Fußnägeln Domino spielen. Oder sich dabei die Haare waschen, denn die „3“ an Gitarre, Bass und Schlagzeug machens angenehm schrottigwarm um die Talgdrüsen, spotztausendnochamoal.

Wer es ganz unverblümt haben will, legt sich die wahrlich hübsch gestaltete Kassette zu:

H. C. Behrendtsen – H. C. Behrendtsen [2022]
H. C. Behrendtsen – H. C. Behrendtsen [2022]
Gerne wieder. Aber echt auch nicht nur und dauernd. Dann wird es nämlich auch schon sehr hyper-post-moder. Kurzum: Das Trio macht plausible Musik. Dafür gibt es reichlich Applausible aus der HörBar-Ritzeratzeredaktion. Anspieltipp: „Kalimba“.


H. C. Behrendtsen – H. C. Behrendtsen [2022]

  • Christian Dähne
  • Hans Arnold
  • Konni Behrendt

Schatulle Bömm (bitte nicht auf den Link klicken, ist zu irre).

 

 

 

close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.