20. September 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Luciano Biondini: Dialogues

Luciano Biondini: Dialogues – Enja
Luciano Biondini: Dialogues – Enja

Draußen dunkelt es. Es ist warm, die Luft ist getränkt mit Düften des Mittelmeerraumes. Pflanzen hat es hierher aus aller Welt verschlagen. Gesättigte Farben. So die Musik dieser drei Musiker in der etwas seltsamen Besetzung Akkordeon, Klavier und Klarinette. Sie saugen die Musik der Welt auf und legen sie unter Olivenbäume, neben denen reife Zitronen schillern. Melancholie legt sich dazu.

Anzeige

In einer raffinierten Art legen sie neue Klangbeete an, auf denen musikalische Gewächse wachsen, die dann per Tonträgerexport an fast jedem Ort der Welt bei den Hörenden nachreifen können. Repetitive rhythmisch variable Figuren, in exotischen Tonskalen (arabisch-semitisch) geformt, bilden den Humus für diese musikalischen Produkte aus konstruierter Idee und lässiger Improvisation. Berauschend mal mehr, mal eher als feinste Nuance auf der Spitze der akustischen Geschmacksnerven.

Muss man mehr sagen. Ein kühles Bad dazu im Meer, ein rascher Wind huscht von den Hängen. Ein Spaziergang in des nachtes Helle. Wiegenlieder für Vögel. Ein Hauch von dialogischer Weltverständigung.


Luciano Biondini: Dialogues [2021]
Luciano Biondini (Akkordeon), Stefano Maurizi (Piano), Mirco Mariottini (Klarinetten)

‎Enja & Yellowbird Records (Edel)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige