17. Mai 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Arnold Rosé und sein Quartett

Arnold Rosé und sein Quartett
Arnold Rosé und sein Quartett

Mehr Dokumentation als CD und schlichtweg sensationell. Denn was hier ausgegraben wurde, regt zum Nachdenken an.

Anzeige

Zu hören sind der Geiger Arnold Rosé (1863–1946) mit virtuosen Petitessen, aber auch das von ihm mitbegründete berühmte Rosé-Quartett mit Beethoven op. 18/4 in einer Einspielung von 1927.

Ein erhellender Blick in die Interpretationsgeschichte zur Zeit der ersten Schallaufzeichnungen.


Arnold Rosé und sein Quartett
Podium Legenda POL-1011 (1902–1931)

HörBar<< Colette Maze: 104 ans de piano :: Werke von Debussy, Mompou, Ginastera, PiazzollaGeorg Philipp Telemann: The Grand Concertos for mixed instruments Vol. 4 >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige