22. Juni 2021 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch
Martin Vatter: Homeland (2018)

Martin Vatter: Homeland (2018)

Vorweg: Klangtechnisch ist diese Aufnahmesession des Pianisten Martin Vatter bis ins Verklingen der Pianos bis in den letzten Nachhall superb abgemischt und aufgenommen. Selbst wer die ästhetische Haltung hinter den Stücken nicht mag, darf sich anhören, was Tontechnik vermag. Aufgenommen im „legendären“ MPS-Studio Villingen. Musikalisch bietet Martin Vatter total solide Klangkunst in postromantischer Jazzlage. Das ist süffig, das fließt ohne anzuecken, was ja auch an sich kein ästhetisches Kriterium wäre. Die musikalischen Überraschungen innerhalb der Tracks sind eher filigraner Art. Man muss da sich selbst eben zwischen den Wohllaut schieben

Weiterlesen