2. Oktober 2022 nmz – HörBar – unabhängig / unbestechlich / phonokritisch

Anna Zhitnukhina

Anna Zhitnukhina
Anna Zhitnukhina
Ein Album, dass unbedingt gehört werden muss. Nicht nur wegen der Musik (Haydn bleibt auch in diesen mit leichter Hand für London 1784 geschriebenen Divertimenti immer originell), und auch nicht wegen der Interpretation (sie ist in jeder Weise äußerst ansprechend und zeigt die auf hohem Niveau bestens unterhaltende Musik von ihrer allerschönsten Seite). Maßgeblich ist die Entscheidung, sich nicht für oder gegen ein historisches oder modernes Instrumentarium entschieden zu haben. Noch vor ein paar Jahren wäre es wohl eine Gretchenfrage gewesen, inzwischen aber sind die Grenzen aufgehoben: Da werden zeitgenössische Concerti für historische Instrumente komponiert, und längst haben auch Sinfonieorchester wieder das Barock für sich (wieder-)entdeckt.

Anna Zhitnukhina geht mit diesem randvollem Album (87+ Minuten Spielzeit) den doppelten Weg. Einmal erklingen die sechs Divertimenti auf dem Nachbau einer Grenser-Flöte (und mit 430 Hz), ein zweites Mal dann mit einer bezeichnenderweise namentlich ungenannten aktuellen Silberflöte; auch die beiden begleitenden Streicher wechseln. Und so wird dieses Album zu einem Lehrstück über unterschiedliche Klänge und Interpretationsweisen, über den Reiz der «normalen» und der tieferen Stimmung. Ein an sich nahe liegendes, jedoch viel zu selten in der Kammermusik verfolgtes Experiment aus dem Bereich der «Hörschule», mit dem Anna Zhitnukhina auf spielerische Weise zeigt, dass es viele Möglichkeiten, wohl aber auch nie die eine, alleinseligmachende Form der Realisierung gibt. Am Ende entscheidet dann eben doch die individuelle Sorgfalt und Qualität über die Interpretation.

Joseph Haydn. Six Divertimenti Hob. IV: 6–11
Anna Zhitnukhina (Flöte), Svetlana Ramazanova (Violine), Florian Streich (Violoncello), Hayley Bullock (Violine), Dmitrij Gornowskij (Violoncello)

Genuin GEN 22560 (2021)

HörBar<< Alexis KossenkoAdam Walker >>
close
hoerbar_nmz

Der HörBar-Newsletter.

Tragen Sie sich ein, um immer über die neueste Rezension informiert zu werden.

DSGVO-Abfrage* *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Teil 4 von 5 in Michael Kubes HörBar #066 – Querflöte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.